Erschreckend … nur bei mir?

Da ich ja gerne hier und da meine Fortschritte aufschreibe, wollte ich gerade nochmal eine genaue Liste machen, wie der SOLL zum IST meiner Stunden auf Bezug der Module steht.

Hier das Ergebnis:

Finde das ganze etwas merkwürdig, ich habe zwar von einigen gehört, dass diese schneller sind, aber auch von vielen, die langsamer sind als ich. Eine Gegenüberstellung mit anderen Kommilitonen wäre hier wirklich Interessant.

Jetzt stellt sich die Frage, ob da ebenfalls jemand Interesse dran hat. Ich denke eine Umfrage würde untergehen, daher wäre es ja gut, die Zeiten ebenfalls in einer Tabelle so zu notieren.

Also falls jemand Lust und Zeit hat, seine Zeiten zu veröffentlichen, kann mir gerne eine E-Mail zu kommen lassen. Sollte wirklich der Großteil der Personen deutlich drüber liegen, müsste man sich bzw. die W3L wirklich mal fragen, wo diese knappen Zeiten her kommen. Schließlich wirbt die W3L ja auch mit den Zeiten die man zum Lernen benötigt. Es wäre ja etwas unfair, wenn man sich anhand diesen Zeiten etwas ausrechnet (Freiräume schafft), was nachher aber vorne und hinten nicht hinhaut.

Kurz zu RS&BS: Hier liege ich bereits auch schon über der Zeit, und habe nur eine Aufgabe kurz angerissen. Das heißt die komplette Zeit habe ich hier bereits verbraucht, obwohl ich „nur“ das Buch durchgelesen habe!

Nun ja, mir scheinen die Zeiten ein wenig aus der Luft gegriffen.

Genauer zu Betrachten sind hier auch BWL1 und GDI1 …

Ich bin gespannt, ob der ein oder andere dazu eine Meinung hat.

Im Übrigen, falls mir jemand seine Zeiten zu kommen lässt, werde ich diese natürlich anonym veröffentlichen.

Advertisements

~ von wmifernstudium - 11. April 2012.

5 Antworten to “Erschreckend … nur bei mir?”

  1. Ja, nur bei dir. So, und jetzt mal im Ernst. Ich überschreite fast alle Module wenigstens um das Doppelte an Zeit. Da ich aber keine Stechuhr beim Lernen benutze, bin ich mir nicht sicher, ob die Zeitangaben bei der Online-Plattform wirklich profund sind.

  2. Hey Dir,

    was auf der Plattform erscheint bzw. mitgerechnet wird, und was ich Abends noch so vor den Büchern verbringe steht auch auf einem anderen Blatt. Ich gehe mal einfach davon aus, dass die Uhrzeit da schon richtig mit läuft. Fazit ist ja, die angegebene Zeit ist nur sehr schwer machbar, habe eher das Gefühl, die Zahlen werden gewürfelt…

  3. Ja, um eine möglichst objektive Zeitangabe zu ermitteln, hat Frau Mertensotto zwei ungezinkte Würfel verwendet.

    Die Zeiten, die ich nur offline lerne, sind ja gar nicht erfasst und andersrum bin ich manchmal stundenlang eingeloggt, ohne dass ich effektiv etwas für das Studium mache. Jetzt könnte man versuchen, diese beiden Zeiten gegeneinander zu verrechnen, aber das halte ich für Quatsch. Man müsste sich mal die Mühe machen und die Zeiten tatsächlich stoppen und protokollieren. Etwas ähnliches wurde bei Präsenzstudenten gemacht und es hat sich herausgestellt, dass nur wenige Studenten mehr als eine 25-Stunden-Woche haben. Wen es interessiert: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,718885,00.html

    Mittlerweile habe ich 30 Module abgeschlossen und durchschnittlich das 2,23-fache an Zeit benötigt, als es angegeben war. Ich glaube, dass habe ich an anderer Stelle aber schon mal mitgeteilt.

  4. Hi Todi,
    also ich dokumentiere mir meine Zeiten gar nicht so genau. Weil ich nicht immer im Online-Portal lerne, sondern auch mal nur mit dem Buch, stimmen auch die Zeiten, die dort bei mir angezeigt werden nicht wirklich.
    Gefühlsmäßig war ich mit BWL 1 und 2 extrem schnell durch. Auch mit SuZm und IT Recht habe ich nicht sehr viel Zeit verbraten. Dahingegen kostet mit GdI 1 bestimmt das dreifache an Zeit und auch XML habe ich intensiver und länger bearbeitet.
    Ich denke, dass die angegebenen Zeiten bei manchen Modulen passen für Leute mit Vorkenntnissen… aber z.B. beim Modul RS&BS ist die angegebene Zeit definitiv mehr als zu knapp… also ich glaube das schafft auch jemand mit Vorkenntnissen nicht in 16 Stunden!? Wie schon sagst, braucht man schon fast so lange, um das Buch zu lesen und die Tests zu machen.

    Mein XML Ergebnis ist übrigens noch immer nicht da 😦

  5. Ich liege fast immer fett drüber. Was da von Seiten W3L angegeben wird, ist mir ein Rätsel. Zudem kommt, dass diese Angaben m.W. nicht standardisiert erstellt werden; jeder Autor schätzt da irgendetwas zusammen. Und die Zeit, die man braucht, um das ganze wirklich zu *lernen*, ist in diesen Zeitangaben eh nicht enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: